Blutspenderehrung 2012 in Brilon

Ehrung der treuen Blutspender in Brilon

17.10.2012 

Foto: DRK Brilon, Christiane Rummel

Zur jährlichen Blutspenderehrung hatte das Deutsche Rote Kreuz Brilon die treuen Blutspender, die mehr als fünfzig Mal ihr Blut gespendet haben, zu einer kleinen Feierstunde eingeladen. Heide Grote und Horst Kemmling, als Rotkreuzleitung der DRK-Gemeinschaft Brilon, bedankten sich bei den Anwesenden für ihre Spendenbereitschaft und Treue.

Wir freuen uns zum einen, dass wir heute so viele junge Menschen ehren dürfen und bitte Sie, uns und der Blutspende noch lange treu zu bleiben. Zum anderen sind wir natürlich stolz auf die beiden hundertmaligen Spender und besonders auf Gottfried Brüne, der 125 Mal sein Blut gespendet hat.“

Gottfried Brüne berichtete: „Ich spende schon 42 Jahre und fühle mich jedes Mal gut dabei. Solange ich kann, werde ich weiter Blut spenden.“ Die Arbeitskollegen am gleichen Tisch erzählten, dass es bei der Acuu Hoppecke jahrelang eine gute Sitte war, einmal im Jahr während der Arbeitszeit Blut zu spenden. „Wir bekamen sogar die Ruhezeit bezahlt. Da haben natürlich viele mitgemacht.“

Eine besondere Erwähnung gebührte der Madfelder Familie Amen/Dufhues. Von den fünf Familienmitgliedern, die alle regelmäßig Blut spenden, konnten an diesem Tag drei Personen für die 50igste Spende geehrt werden.

Hier die zur Ehrung erschienen Blutspender, die mit einer Veröffentlichung einverstanden sind.
Für die 50igste Spende wurden geehrt:

  • Eva-Maria und Bernhard Amen,
  • Andreas Dufhues,
  • Claudia Bödefeld,
  • Claus Rehm – alle Madfeld,
  • Annette Becker,
  • Markus Elias,
  • Jens Kleinschmidt,
  • Heinz-Jürgen Pinke,
  • Elmar Rautenberg – alle Brilon,
  • Bernd Fortmann und
  • Käthe Pingel aus Alme,
  • Manuela Hänke aus Gudenhagen (die Tochter des dienstältesten Mitglieds beim DRK Brilon),
  • Hans-Joachim Hillebrand, Messinghausen,
  • Petra Hofmann, Scharfenberg,
  • Gisela Kraft, Wülfte,
  • Heinz Kundke,
  • Günther Piasecki, Hoppecke,
  • Fernando Rodrigues, Altenbüren.

Den Dank für 75malige Blutspende erhielten:

  • Volkmar Bock, Gudenhagen,
  • Wolfgang Bunse,Madfeld,
  • Heike Rüther, Altenbüren,
  • Martin Thiele, Brilon,
  • Hermann Vondereck, Scharfenberg,
  • Ewald Wegener, Nehden.

Albert Becker und Wilfried Wiese, die beiden 100maligen Blutspender sind dem DRK gut bekannt. Albert Becker als Mitglied des Stammtisch „Zum letzten Tropfen“, deren Mitglieder sich regelmäßig bei der Blutspende treffen und Wilfried Wiese, der lange Jahre in  der Rotkreuzgemeinschaft Brilon aktiv war.

125 Mal spendete Gottfried Brüne aus Bontkirchen.

Weitere Fotos in der Bildergalerie.